AUTOMOBIL
Anzeige
1... 2... 40!

Dienstag, 17. Mai 2016 / 16:29 Uhr

Wenn eine Modellnummer eines BMW's mit '40' endete, konnte man früher davon ausgehen, dass es sich um ein Modell am oberen Ende der Modellskala handelte, das einen 4-Liter, 8-Zylinder-Motor unter der Haube trug und einiges an PS auf die Strasse brachte. Heute trifft nur noch das letztere zu.

Eines der neuen Topmodelle von BMW ist das M240i Coupé.

Bevor die nächste Modellgeneration der 1er und 2er BMW's auf Quermotor und Frontantrieb umstellt und irgendwann ohnehin die Elektrifizierung Sache sein wird, machen die Bayern noch einmal ernst mit ihren klassischen 6-Zylinder-Reihenmotoren, für welche die Münchner berühmt geworden sind. Eine Nachrüstung ist dank der immer noch stattfindenden Leistungsexplosion im Segment der Kompaktwagen aber auch im Hinblick auf die Konkurrenz fällig.

Die (abgesehen vom eben vorgestellten M2) Topmodelle der 1er und 2er-Reihen, M135i und M235i, werden durch M140i (3- und 5-Türer) und M240i Coupé und Cabrio abgelöst. Allerdings wird diesen neu nicht ein V8 eingepflanzt, wie nostalgisch angehauchte Markenfans annehmen könnten, sondern eine erneuerte Version des bekannten 3-Liter-Sechszylinder-Doppel-Turbo-Aggregats.

Stärker als der letzte BMW 540i

Die Leistung des Motors wird um 14 Pferdchen auf neu 340 PS/250 kW für alle vier neuen Modelle angehoben, der Verbrauch sinkt um bis zu 7 % auf 7.9 l/100 km (M140i, M240i Coupé), bzw. auf 8.3 l/100 km beim M240 i Cabrio mit dem 6-Gang Handschalter. Wer die 8-Gang Steptronic wählt, kommt mit dem Coupé sogar auf 7.1 l/100 km laut EU-Norm davon. Noch wichtiger sind heutzutage aber die Drehmoment-Werte, und auch hier liefert der Twin-Turbo mit variabler Ventilsteuerung das volle Programm: von 1500 bis 4500 Touren liegen gewaltige 500 Newton-Meter an der Kurbelwelle an. In dieser Hinsicht sind die in der Modellbezeichnung angedeuteten acht Zylinder de facto abgehängt: Der letzte 540er BMW beschied sich noch mit 306 PS und 390 Nm...

Speziell auch für Schweizer Bedürfnisse gibt es die neuen M140/240i's nicht nur mit dem klassischen Hinterradantrieb, sondern auch der BMW-Spezifischen 4-Rad-Antriebslösung xDrive zu haben. Die Hinterreifen werden es einem danken, bewegen sich diese neuen 1er und 2er doch im Leistungsbereich des 1er M-Coupés, das vor fünf Jahren lanciert worden ist. Es ist daher nur konsequent, dass sie jede Menge Goodies von M Performance wie das 10mm tiefer gelegte M Sportfahrwerk, 18-Zoll Leichtmetallräder und eine M Sportbremsanlage spendiert bekommen.

Wer ein Exemplar der wahrscheinlich letzten 1er und 2er-Generation mit Reihensechser haben will, muss sich noch bis Juli 2016 gedulden - aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.

(Patrik Etschmayer/news.ch)


Bildergalerie


BMW rüstet bei Kompaktwagen nach

Artikel-Empfehlungen:
BMW-Chef Krüger will Marke weiter entwickeln16.Mrz 12:12 Uhr
BMW-Chef Krüger will Marke weiter entwickeln
M2 Coupé - schlachtet das weissblaue Sparschwein!22.Feb 11:00 Uhr
M2 Coupé - schlachtet das weissblaue Sparschwein!


Autofinanzierung - Schnell, Einfach, Unkompliziert
www.kredit.ch
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
www.budgetcheck.ch