KMU-MAGAZIN RESEARCH
Anzeige
Energiewende ist im Mittelstand angekommen

Montag, 6. Januar 2014 / 15:02 Uhr
aktualisiert: 7. Januar 2014 / 10:37 Uhr

Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz. Hauptmotiv ist die Einsparung von Energiekosten. Allerdings wird das Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft. Das zeigen die Zahlen zum Jahresende 2013 in Deutschland. In der Schweiz dürfte das Ergebnis ähnlich ausfallen.

Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.

Bereits jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011 bis 2013 Energieeffizienzmassnahmen umgesetzt, das zeigt das KfW-Mittelstandspanel 2013. Das Thema Energiekosteneinsparung hat für die Unternehmen einen grossen Stellenwert. Dies gilt besonders für grössere KMU (> 50 Mitarbeiter); bei ihnen sehen 73 Prozent, also nahezu drei Viertel, das Thema als wichtig oder sehr wichtig an.

Das Mittel der Wahl
Zur Optimierung von Energiekosten und Energieeffizienz setzen KMU am häufigsten auf den Wechsel des Energieversorgers oder die Veränderung von bestehenden Lieferverträgen. Die verstärkte Nutzung von bzw. Umstellung auf erneuerbare Energien steht ebenso im Vordergrund. Grössere Unternehmen investieren häufig in energieeffiziente Produktionsanlagen und Geräte. Für jene ist auch die verbesserte Energieeffizienz von Gebäuden ein wichtiges Investitionsziel. Energieberatungen werden zudem fast viermal häufiger in Anspruch genommen (41 Prozent) als von kleinen Unternehmen (11 Prozent).

Kleineren KMU
Die Mehrheit der mittelständischen Unternehmen in Deutschland, immerhin rund zwei Millionen KMU, hat in den letzten drei Jahren auf Massnahmen verzichtet. Es sind hier vor allem die kleinen Mittelständler, die bislang keine Energieeffizienzmassnahmen umgesetzt haben (< 10 Mitarbeiter). Für die kontinuierliche Erschliessung der verbleibenden Effizienzpotenziale wünschen sich die befragten Unternehmen von der Wirtschaftspolitik mehr Unterstützung. Vor allem ein eindeutiger und verlässlicher Rechtsrahmen wird als notwendig erachtet (von 52 Prozent). Zwei Drittel der Unternehmen wünschen sich zudem mehr finanzielle Unterstützung; bei Finanzierungshilfen in Form von Förderkrediten und Zuschüssen sowie im Hinblick auf Steueranreize für den Einsatz energieeffizienter Technik.

Die Sonderausgabe zum KfW-Mittelstandspanel 2013 «Energiekosten und Energieeffizienz im Mittelstand» aus der Reihe «Fokus Volkswirtschaft» ist unter www.kfw.de im Bereich «Research» zum download verfügbar.
(ms/ots)


Artikel-Empfehlungen:
Energiewende: 7 Mio. Franken für die Bildung22.Jan 17:50 Uhr
Energiewende: 7 Mio. Franken für die Bildung