BÖRSE
Anzeige
Lage an chinesischen Aktienmärkten wieder beruhigt

Dienstag, 5. Januar 2016 / 07:24 Uhr

Shanghai - Nach dem Kurseinbruch am Vortag hat sich die Lage an den chinesischen Aktienmärkten am Dienstag wieder etwas beruhigt. Obwohl die Kurse zum Handelsauftakt zunächst weiter um drei Prozent nachgaben, erholten sie sich später wieder.

Chinas Aktienmärkte erholen sich wieder.

Der Shanghai Composite Index lag gegen Mittag leicht im Plus, während der Shenzhen Component Index nur knapp im Minus notierte. Die beiden Aktienmärkte waren am Vortag um mehr als sieben Prozent eingebrochen, so dass ein neu eingeführter Schutzmechanismus zum Zuge kam und den Handel für den Rest des Tages aussetze. Auch die Börsen in Tokio und Hongkong zeigten sich am Dienstag wieder stabiler.

Nach den hohen Vortagesverlusten notierte der Nikkei-Index für 225 führende Werte zur Handelsmitte ein Plus von 76,37 Punkten oder 0,41 Prozent beim Zwischenstand von 18 527,35 Zählern. Der breit gefasste Topix legte bis dahin um 4,58 Punkte oder 0,30 Prozent auf den Stand von 1514,25 Zählern zu.

(bg/sda)


Artikel-Empfehlungen:
Zentralbankmilliarden besänftigen Chinas Börse5.Jan 09:50 Uhr
Zentralbankmilliarden besänftigen Chinas Börse
Europas Börsen auf Tauchgang4.Jan 11:00 Uhr
Europas Börsen auf Tauchgang