LOGISTIK
Anzeige
Neue Loks von Rotterdam bis Genua

Freitag, 29. April 2016 / 14:19 Uhr

Bern - Die BLS Cargo beschafft 15 neue Lokomotiven, die mit den nötigen Zugsicherungs- und Traktionssystemen ausgerüstet sind, um auch ausserhalb der Schweiz fahren zu können. Am Freitag präsentierte die Gütertochter der BLS die ersten beiden Loks.

Am Freitag präsentierte die Gütertochter der BLS die ersten beiden Loks. (Archivbild)

Ab Mai prüfen BLS Cargo und die Herstellerin Siemens die Lokomotiven in Spiez und auf der Lötschbergachse. Die Abnahme der Loks ist für Ende Juni geplant, wie BLS Cargo am Freitag mitteilte.

Die sogenannten Mehrsystem-Lokomotiven sind mit länderübergreifenden Systemen ausgerüstet, damit sie auch in Deutschland, Österreich, Italien und Holland fahren können. BLS Cargo rechnet mit einem vollumfänglichen Einsatz der Lokomotiven auf der Achse Rotterdam-Genua ab 2017. Bis dann sollten die Zulassungen in den betroffenen Ländern vorliegen.

(nir/sda)


Artikel-Empfehlungen:
Stadler und Siemens fechten Zürcher Tramentscheid an31.Mai 10:59 Uhr
Stadler und Siemens fechten Zürcher Tramentscheid an
Kleinerer Gewinn für BLS 26.Apr 11:30 Uhr
Kleinerer Gewinn für BLS
Erstmals über 100'000 Lastwagen auf der Rollenden Autobahn6.Jan 09:48 Uhr
Erstmals über 100'000 Lastwagen auf der Rollenden Autobahn
Wieder freie Bahn in den Süden13.Mai 17:29 Uhr
Wieder freie Bahn in den Süden