DETAILHANDEL
Anzeige
Sportartikelanbieter Mammut sucht einen neuen Chef

Mittwoch, 25. Mai 2016 / 08:03 Uhr

Bern - In der Chefetage der Conzzeta Gruppe kommt es zum Führungswechsel: Rolf G. Schmid, Mitglied der Konzernleitung und Chef des Sportartikelanbieters Mammut tritt aus dem Unternehmen aus und orientiert sich beruflich neu, wie Conzzeta am Mittwoch mitteilte.

Der Bereich Sportartikel, die Mammut Sports Group, steht nun vor einem Führungswechsel. (Archivbild)

Die Aktivitäten der Conzzeta Gruppe liegen in den Bereichen Blechbearbeitung, Sportartikel, Schaumstoffe, grafische Beschichtungen und Glasbearbeitung. Der Bereich Sportartikel, die Mammut Sports Group, steht nun vor einem Führungswechsel.

CEO Schmid will künftig als selbstständiger Berater im Bereich Unternehmensführung und strategisches Marketing tätig sein. Zudem strebt er Mandate in Verwaltungsräten an. Deshalb tritt er nach 20 Jahren aus der Conzzeta Gruppe aus. Im Jahr 2000 hatte er die Leitung der heutigen Mammut Sports Group übernommen.

3500 Mitarbeiter an über 60 Standorten

Unter seiner Leitung war Mammut vom kleinen Nischenplayer zu einem «weltweit führenden Anbieter im Bergsportbereich» gewachsen, sodass heute nicht mehr nur der Extrembergsteiger, sondern beinahe jede Hausfrau eine Mammut-Jacke trägt.

In der Mitteilung von Conzzeta heisst es, Schmid trete einvernehmlich aus dem Unternehmen aus und werde die Übergangsphase begleiten. Danach werde er beratend für Conzzeta tätig sein. Derzeit sei die Nachfolge noch offen.

2015 hatte die Conzzeta Gruppe einen Nettoumsatz von 1,14 Milliarden Franken erwirtschaftet, im Vergleich zu 1,19 Milliarden Franken im Vorjahr. Weltweit beschäftigt Conzzeta 3500 Mitarbeiter an über 60 Standorten.

(cam/sda)


Artikel-Empfehlungen:
Mammut verkauft Seilproduktion nach Österreich28.Sep 16:46 Uhr
Mammut verkauft Seilproduktion nach Österreich
12.Aug 10:31 Uhr
Conzzetas Mammut verzeichnet Verluste