STARTUP NEWS
Anzeige
Venture Kick Finalgewinn für künstliche Darmfloren und Dienstleistung Solarkraft

Mittwoch, 6. Juli 2016 / 16:02 Uhr
aktualisiert: 7. Juli 2016 / 16:01 Uhr

Das ETH-Spin-off PharmaBiome und das Lausanner Startup Younergy starten eine neue Ära in der Behandlung von Darminfektionen und im Solarenergie-Management. Beide Startups überzeugten am Venture Kick Finale die hochkarätige Jury und können sich über ein Startkapital von jeweils 130'000 Franken freuen.

Das Team von PharmaBiome (rechts, Tomas de Wouters)

Zunehmende Antibiotika-Resistenzen machen Darmkrankheiten wie Clostridium difficile Infektionen (CDI) lebensbedrohlich. Die stetige Zunahme dieser gefährlichen Infektion verursacht in den westlichen Ländern geschätzte Kosten von 4,5 Milliarden. In den letzten zwei Jahren investierten sowohl die Pharma- und Lebensmittelindustrie als auch Venture-Unternehmen fast eine Milliarde in die Entwicklung neuer Therapieformen rund um die Darmflora. Dennoch sind derzeit Stuhltransplantationen, die einzigen lebensrettenden Therapien für Antibiotika-resistente CDI. Dabei wird der Stuhl eines gesunden Spenders in den Darm einer erkrankten Person übertragen. Diese Methode birgt allerdings das Risiko einer Übertragung von Krankheiten.

Verbesserung von Patientensicherheit und Lebensqualität
Das ETH Spin-off PharmaBiome entwickelt eine revolutionäre Therapie bei Darminfektionen, die eine effiziente Alternative zu Stuhltransplantationen darstellt und Komplikationen massiv verringern kann. Ziel ist es, gesunde Darmbakterien zusammenzustellen, um die Darmflora von Betroffenen mit einer kontrollierten Menge von den gewünschten Bakterien zu regenerieren und damit eine sicherere Behandlungsmöglichkeit anzubieten. PharmaBiome CEO, Tomas de Wouters, der zurzeit als Mitglied der Schweizer Startup Nationalmannschaft, den venture leaders, in Boston ein Business-Development-Programm absolviert, ist begeistert: «Venture Kick hat uns enorm unterstützt, indem wir neben dem Startkapital auch ein wertvolles Netzwerk für unser Biotech-Startup erhalten haben.»

Lerne PharmaBiome CEO im venture leaders Video kennen.

Für weniger als einen Kaffee am Tag Solarenergie nutzen
Das Lausanner Startup Younergy ermöglicht eine dezentralisierte Energieversorgung und leistet dabei einen bedeutenden Beitrag auf dem Weg zu einer CO2-neutralen Gesellschaft. Ohne Vorabinvestitionen profitieren Kunden von bezahlbaren Solarstrom. Das Youngery-Team ist für die kostenlose Planung und Installation der Photovoltaik-Anlagen verantwortlich. Im Gegenzug zahlen die Kunden für den produzierten Solarstrom einen Preis pro kWh, der ebenfalls Versicherung und Wartung enthält. Wenn die Anlage mehr Solarstrom produziert, als der Haushalt verbraucht, wird der überschüssige Solarstrom ins Stromnetz eingespeist und der Kunde erhält eine Vergütung.

Durch seine innovative Technologie kann das Startup, Solaranlagen effizient erstellen und betreiben. Dank dem Venture Kick Finalgewinn steht der Expansion in die Deutschschweiz nichts mehr im Weg. «Venture Kick ist ein sehr gut organisiertes Programm. Neben der dringend benötigten finanziellen Unterstützung, waren die Trainings entscheidend, um unser Business und die Kommunikation nach aussen voranzubringen», erläutert Pedro Miranda, CEO von Younergy.

Erfahren Sie mehr über das Lausanner Startup im Video.

Weiterführende Links
130'000 Franken für innovative Ideen aus Schweizer Hochschulen
(ja/IFJ)