DETAILHANDEL
Anzeige
Auch Orange bringt das iPhone in der Schweiz

Freitag, 16. Mai 2008 / 09:24 Uhr
aktualisiert: 10:13 Uhr

Zürich - Die Swisscom wird nicht die einzige offizielle Anbieterin des iPhones in der Schweiz. Auch Orange habe einen Vertrag mit Apple abgeschlossen, sagte Sprecherin Therese Wenger auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA.

Das iPhone wird in der Schweiz nicht exklusiv vertrieben.

Bislang hat die Tochter von France Télécom das Multimediahandy nur in Frankreich angeboten. Mit dem neuen Vertrag werde der Vertrieb des Kultobjekts auf mehr als zehn Länder ausgeweitet. Darunter seien neben der Schweiz auch Österreich, Belgien, Polen, Portugal oder Rumänien.

Wann das iPhone in der Schweiz in die Länden kommt, wollte Orange genauso wie die Swisscom zwei Tage zuvor nicht bekannt geben. Auch zu den Preisen äusserte sich Orange nicht.

Konkurrentin Sunrise hüllt sich derweil in Schweigen: «Wir sagen nicht, ob wir in Verhandlungen mit Apple sind oder nicht», sagte Sunrise-Sprecher Konrad Stokar auf Anfrage.

(rr/sda)


Artikel-Empfehlungen:

Swisscom gibt iPhone-Tarife bekannt2.Jul 09:06 Uhr
Swisscom gibt iPhone-Tarife bekannt
Das Apple iPhone wird zum Luxusartikel18.Jun 16:27 Uhr
Das Apple iPhone wird zum Luxusartikel
Steve Jobs stellt iPhone der nächsten Generation vor9.Jun 21:22 Uhr
Steve Jobs stellt iPhone der nächsten Generation vor
Apple präsentiert das iPhone 2.0 mit UMTS8.Jun 22:30 Uhr
Apple präsentiert das iPhone 2.0 mit UMTS
28.Mai 18:06 Uhr
Gerüchteküche um iPhone-Update brodelt
Swisscom darf das iPhone verkaufen14.Mai 08:35 Uhr
Swisscom darf das iPhone verkaufen