STARTUP NEWS
Anzeige
CH-Gewinner in Europa und Hongkong

Mittwoch, 23. April 2008 / 17:07 Uhr
aktualisiert: 17:54 Uhr

Neun Schweizer IT-Firmen stehen auf der 100-Bestenliste 2008, die das Medienunternehmen Red Herring jährlich publiziert. Aufgenommen werden Unternehmen, die sich durch besondere Innovationleistungen ausgezeichnet haben. Von den neun CH-Gewinnern standen fünf bereits im Kontakt mit vernturelab. Gleichzeitig hat venture kick-Teilnehmer Stephane Doutrioux einen Preis in Hongkong geholt.

Bei den Besten in Hongkong (und bei venture kick in Hongkong: Stephane Doutroux

The (Swiss) winners are: Collanos Software, Zürich; LiberoVision, Zürich; Museeka, Genf; SECU4, Sierre; sonic emotion, Oberglatt; Language Direct, Basel; ReVolt Technology, Stäfa; Starhome, Zürich und Symfact, Sugiez-Murten.

Von create über venture plan zu venture leaders

Gründungspartner von LiberoVision, sonic emotion und Secu4 waren bereits Gewinner bei venture leaders und haben als Mitglieder der Schweizer Startup-Nationalmannschaft am Internsiv-Workshop in Boston teilgenommen, ein Mitglied von Museeka besucht venture plan und jemand von Collanos war schon dabei, als die Kurse noch unter dem Label Create liefen. In allen Fällen hat sich auch hier wieder gezeigt: venturelab ist eine Motivations- und Erfolgsspritze auch auf dem Weg in die Bestenlisten!

Neun von 100: klein aber fein

Ebenfalls interessant ist ein Blick auf die Verteilung nach Ländern. neun von 100? Auf den ersten Blick nicht umwerfend. Immerhin: Letztes Jahr waren es erst sieben. Und: Die Liste gilt für die ganze EMEA-Region (Europa, Naher Osten, Afrika), auch wenn sie nur Firmen aus Europa enthält.

Direkt hinter den Spitzenreitern

Unter den Ländern steht die Schweiz bereits im 4. Rang. Spitzenleister ist United Kingdom (23 Nennungen), Deutschland (12), Frankreich( 10), dann folgen die Schweiz und Israel (je 9), Schweden (8), Spanien (7), Dänemark (5), Holland (3), Finnland und Tschechien (je 2).

Ein Kanada-Euopäer überzeugt in Hongkonk

Stephane Doutrioux hat kürzlich in Hongkong am internationalen Businessplan-Wettbewerb mit seinem Spiel-Projekt Poken (siehe Link die neue Spielidee) den dritten Rang belegt. Der Kandier, der in Lausanne studiert und von venture kick mit 20'000 gefördert worden ist, trat als einziger Vertreter Europas an und überzeugte das Publikum mit seinem 90-Sekunden-Pitch.

(ps/IFJ)


Weiterführende Links zur Meldung:


Artikel-Empfehlungen:
Red Herring sucht die Besten15.Dez 15:13 Uhr
Red Herring sucht die Besten
Multimedia-Preis für Poken30.Okt 08:50 Uhr
Multimedia-Preis für Poken
Business Cockpit: Premiere im Startup Park an der Orbit21.Mai 15:28 Uhr
Business Cockpit: Premiere im Startup Park an der Orbit
venture kick: Je 130'000 Franken für zwei neue Startups21.Mai 11:16 Uhr
venture kick: Je 130'000 Franken für zwei neue Startups
Die Pioniere des Software-Testing29.Apr 22:33 Uhr
Die Pioniere des Software-Testing
Die «Schweizer Startup-Nationalmannschaft 2008»25.Mrz 15:14 Uhr
Die «Schweizer Startup-Nationalmannschaft 2008»
3.Dez 06:42 Uhr
Die neue Spielidee: Poken statt rubbeln