TOURISMUS
Anzeige
Im Schweizer Tourismus zeigt sich «ein Silberstreifen am Horizont»

Dienstag, 30. Oktober 2012 / 13:57 Uhr

Zürich - Im Schweizer Tourismus zeigt sich «ein Silberstreifen am Horizont». Dies erklärte Richard Kämpf vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) am Dienstag vor den Medien in Zürich. Dürften die Zahlen 2013 noch leicht im Minus liegen, sollten sie ab 2014 wieder schwarz werden.

Das laufende Jahr geht als schwarzes Jahr vor allem in die Annalen des Schweizer Alpentourismus ein. (Symbolbild)

Seine Prognose begründete Kämpf mit vier Punkten: Im Euroraum sei eine Konjunkturerholung und an der Währungsfront eine gewisse Entspannung zu erwarten. Dies führe zu einem Nachhol-Effekt im Tourismus. Zudem dürfte der starke Zuwachs bei den Gästen aus Asien anhalten.

Das laufende Jahr geht als schwarzes Jahr vor allem in die Annalen des Schweizer Alpentourismus ein. Hier wurde bei den Hotelübernachtungen ein Tiefpunkt erreicht, der fast an die Zahlen von 1996/97 heranreicht. Dass sie nicht noch tiefer sanken, war allein den recht treuen inländischen Gästen zu verdanken. Es werde «ganz schwierig, diese Verluste zu kompensieren», so Kämpf.

Angebote für alle

Schweiz Tourismus nimmt die Herausforderung an, wie Direktor Jürg Schmid sagte. Dazu sei es nötig, neue Wege einzuschlagen und auch Gästen etwas zu bieten, die keinen Schneesport betreiben wollten. Die Devise heisst «Schneeweisse Wintererlebnisse für Sportler und Geniesser»: Vom Skifahren über Winterwanderungen bis hin zu Wellness, von prickelnder Kälte bis zum warmen Kaminfeuer.

Eine Breitenwirkung verspricht sich Sport Tourismus von seinen IT-Angeboten. Online oder per Apps gibt es Wintersportberichte, Winterwanderweg-Tipps, ein Online-Gewinnspiel, besondere Hotelangebote und dergleichen.

Damit schliesslich Kinder und Jugendliche vermehrt den Zugang zum Schneesport finden, fördert Seilbahnen Schweiz Schneesportlager. Eltern können damit ihre Kinder zu recht günstigen Preisen in Lager schicken, deren Organisation Seilbahnen Schweiz übernimmt. So haben die Lehrkräfte kaum zusätzlichen Aufwand. Unterstützt werden die Lager vom Seco.

(knob/sda)


Artikel-Empfehlungen:

Wellness wird jünger - Stress beflügelt12.Mrz 08:54 Uhr
Wellness wird jünger - Stress beflügelt
Seilbahnen gelingt der Auftakt zur Wintersaison8.Jan 16:36 Uhr
Seilbahnen gelingt der Auftakt zur Wintersaison
Tourismus-Direktor Schmid hofft auf bessere Sommersaison30.Dez 13:07 Uhr
Tourismus-Direktor Schmid hofft auf bessere Sommersaison
6.Aug 12:17 Uhr
Schweizer Tourismus verzeichnet weniger Logiernächte
Trübe Aussichten für den Sommertourismus22.Mai 10:22 Uhr
Trübe Aussichten für den Sommertourismus
Wallis will Strategie für touristische Beherbergung entwickeln5.Apr 12:38 Uhr
Wallis will Strategie für touristische Beherbergung entwickeln