INDUSTRIE
Anzeige
Nextrom mit weniger Aufträgen und Umsatz

Donnerstag, 6. November 2003 / 10:45 Uhr

Morges - Die im Glasfaserbereich tätige Nextrom-Gruppe hat im dritten Quartal einen Umsatz- und Auftragseinbruch erlitten. Die Aufträge sanken von 8,6 Mio. im Vorjahresquartal auf 5,2 Mio. Franken, der Umsatz brach von 31,4 Mio. auf 4,2 Mio. Fr. ein.

Nextrom Kabel.

Obwohl auf tiefem Niveau, stelle dies doch eine Verbesserung der Auftragslage im Vergleich zu den beiden Vorquartalen dar, teilte Nextrom mit. Für die ersten neun Monate beläuft sich der Auftragseingang auf 11,4 Mio. und der Umsatz auf 14,6 Mio. Franken.

Der Auftragsbestand erreichte Ende September 7,9 Mio. Franken. Im Vorjahr hatte das Unternehmen in der Vergleichsperiode noch Auftragseingänge für 30,3 Mio. und einen Umsatz von 121,2 Mio. Fr. ausgewiesen. Bei den Neun-Monatsresultaten gab es keine Verlustzahlen bekannt.

Die Westschweizer Gruppe leidet unter der Flaute im Telekommarkt. Im vergangenen Herbst hatte Nextrom einschneidend umstrukturiert; 60 der 350 Arbeitsplätze wurden damals abgebaut.

Bei der Präsentation der Halbjahresergebnisse im August rechnete das Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von weniger als 20 Mio. Franken und einem Betriebsverlust bis zu 30 Mio. Franken für 2003. Im ersten Halbjahr wies Nextrom einen Nettoverlust von 12 Mio. Fr. aus.

(fest/sda)